Sächsische Schweiz Bastei

Einen Tag in der Sächsischen Schweiz – Highlights

Caterina & Ich waren einen Tag in der Sächsischen Schweiz. Es war wirklich sehr schön dort, wir hatten das Gefühl nicht mehr in Deutschland zu sein und konnten so einige Stunden wandern & einfach mal wieder abschalten.

Was wir an einem Tag geschafft haben und ein paar weitere Highlights möchten wir dir hier vorstellen.

Mit diesem Artikel nehmen wir auch an der Blogparade von phototravellers.de zum Thema Sehenswürdigkeiten in Deutschland teil.

Bastei

Die Bastei ist die älteste und berühmteste Touristenattraktion der Sächsischen Schweiz. Die heute bestehende Sandsteinbrücke wurde 1851 erbaut. Sie hat eine Länge von 76,50 m und überspannt mit 7 Bögen die 40 m tiefe Schlucht. Der Blick über das Elbtal auf die Tafelberge der Sächsischen Schweiz bis weit in die benachbarte Landschaft des Lausitzer Berglandes und des Osterzgebirges ist atemberaubend.

Die eigentliche Bastei ist der am weitesten zur Elbe vorspringende schmale Felsrücken. Von hier aus blickt man auf die Elbe zwischen Lilienstein und Königstein.

Wir haben uns bereits um 4 Uhr Morgens auf den Weg zum Aufstieg gemacht, Ausgangspunkt war der Kurort Rathen. Leider war es jedoch sehr nebelig und so konnten wir keine schönen Aufnahmen vom Sonnenaufgang machen, vielleicht bein nächsten Mal ;). Der Aufstieg ist für alle Besucher geeignet und ganzjährig zu jeder Tageszeit geöffnet.

Wenn du auch nur einen Tag in der Sächsischen Schweiz hast, sollte die Bastei ganz oben auf deiner Liste stehen.

Schwedenlöcher

Die Schwedenlöcher sind eine abenteuerliche Schlucht, in der Nähe der Bastei. Dieser Wanderweg führt hinunter zum Kurort Rathen und lohnt sich definitiv. Der Weg führt durch klammartige Felsengassen über ca. 700 Stufen und zwei steilen Eisenleitern durch eine einzigartige Felsenwelt. Der Höhenunterschied von 160 m verlangt schon etwas Kondition. Mindestens an zwei Stellen müssen kleinere Höhlen unter umgestürzten Felsen durchquert werden. Der Weg durch die Schlucht ist ziemlich imposant, da sich an einigen Stellen 50 Meter hohe Felswände gleich neben dem Pfad hoch strecken. Wenn es hier viel los ist, möchten wir hier jedoch nicht unbedingt unterwegs sein, dann kann es hier etwas eng werden. Wir hatten das Glück die Schluchten ganz für uns allein zu haben.

 

Pfaffenstein (Barbarine)

Der Pfaffenstein ist 428m hoch und es befinden sich hier 32 anerkannte Klettergipfel, insbesondere an der Nord- und Westseite. Von oben hat man einen wunderbaren Ausblick auf den Lilienstein, die Barbarine und weitere Tafelberge der Sächsischen Schweiz. Auch wir legten hier kleinere Kletter-Touren ein, um die besten Aussichten zu bekommen.

 

Festung Königsstein

Die Festung Königstein ist eine der größten Bergfestungen in Europa und liegt inmitten des Elbsandsteingebirges auf dem gleichnamigen Tafelberg oberhalb des Ortes Königstein am linken Ufer der Elbe. Wir haben hier einen Spaziergang entlang der Burgmauer gemacht und konnten so wunderbare Aussichten genießen. Wir hatten auch das Glück das hier am Tage unseres Besuches ein Fest stattfand. So gab es viele kostenlose Ausstellungen, Spiele und Aktivitäten wie z.B. Abseilen an der Burgmauer oder Ziplinen über den Burghof.

 

Hier noch ein kurzes Video von unserem Trip

 

Weitere Highlights, die für einen Tag in der Sächsischen Schweiz leider zu viel waren:

 

Schrammsteine

Der Schrammsteinkamm ist einer der beliebtesten Wanderwege, da die Wanderer mit einer überwältigenden Formenvielfalt der Natur und mit herrlichen Aussichten belohnt werden. Die verschiedenen Klettersteige sind eine echte Herausforderung.


Felsenbühne Rathen

Die Felsenbühne Rathen ist ein Freilichttheater in der Sächsischen Schweiz. Die Bühne verfügt über 1.954 Plätze, von denen 1.800 verkaufbar sind.


Stadtzentrum Pirna

Ein von @nico_lippe gepostetes Foto am

Pirna hat ein schönes Zentrum, das zum Bummeln & Fotografieren einlädt.


Eine Fahrt mit der Kirnitzschtalbahn

Die Bahn verkehrt von Bad Schandau durch das Kirnitzschtal bis zum Lichtenhainer Wasserfall.


Wenn man schon mal in Sachsen ist, lohnt sich auch ein Kurztrip nach Dresden.

 

Andere Blogger in der Sächsischen Schweiz

8 Antworten
  1. Janina
    Janina says:

    Hallo ihr zwei 🙂

    Was für ein wunderschöner Beitrag zur Sächsischen Schweiz und vielen Dank für die Erwähnung 🙂 Hmm… da bekommt man ja gleich Lust, wieder loszufahren. Im Winter muss es in der Sächsischen Schweiz auch traumhaft schön sein, mit all dem Schnee… Das ist doch eine Überlegung wert.

    Viele Grüße
    Janina (von http://www.sos-fernweh.com)

    Antworten
    • ChrisCat
      ChrisCat says:

      Ja, das wäre definitiv mal ne Überlegung wert! Ein Bloggertreffen in der Sächsischen Schweiz wäre vielleicht auch mal Cool!

      Antworten
  2. Saskia
    Saskia says:

    Hallo ihr beiden,
    lieben Dank für eure Erwähnung, irgendwie ist euer spannender Erlebnisbericht bei uns bisher unter gegangen. Die Sächsische Schweiz ist tatsächlich eines unserer Lieblingsziele in Deutschland. Man fühlt sich an einigen Stellen tatsächlich nicht mehr so ganz wie in Deutschland.
    Viele Grüße,
    Saskia

    Antworten
    • ChrisCat
      ChrisCat says:

      Hi Saskia,

      das stimmt! Wir werden sicher bald mal wieder dort hinfahren.
      Da sind wir ja froh, dass du den Weg zu unserem Bericht doch noch gefunden hast 🙂

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.