Die Ozeane

#faktencheck – Die Ozeane

In unserem #faktencheck möchten wir euch bedrohte Tierarten, Lebensräume oder Gebiete vorstellen, die durch den Einfluss des Menschen zu verschwinden drohen. In diesem Beitrag: Die Ozeane.

Überfischung

Um 90 Prozent sind die Fischbestände in den letzten 60 Jahren, dank der industriellen Fischerei gesunken. Das bescheuerte daran: 80-90 % seiner Beute wirft der Kutter tot oder sterbend wieder zurück in das Meer. Auf ein Kilogramm Garnelen kommen also 9 Kilogramm toter Meerestiere. Bei den Lachsen ist es ähnlich: für einen Kilo Zuchtlachs bedarf es 5 Kilogramm Wildlachs. 110 Millionen Tonnen essen wir Menschen jährlich.

Die Haibestände schrumpfen ebenfalls seit zwanzig Jahren kontinuierlich. Schuld ist die hohe Nachfrage nach Haifischflosse als Zutat für Suppen. Bereits auf den Schiffen werden den Haien die Flossen abgeschnitten, die toten Tiere werden dann zurück ins Meer geworfen – #whatthefuck

Quallen

Quallen verbreiten sich dank des Klimawandels immer weiter und verstopfen Zugänge der Kühlwasserzuflüsse für die Kraftwerke. Ebenso betroffen sich die Fischfarmen die von den Quallen getötet werden.

Aneinandergelegt würden die Tüten, die jährlich alleine in Deutschland verbraucht werden, ausreichen, um eine Kette zu bilden die 39 mal die Erde umrundet.

Schildkröte

Schildkröten und Meeresvögel verwechseln Plastik mit Nahrung und verenden elendig. Viele andere Lebewesen filtern ihre Nahrung aus dem Wasser und nehmen Mikroplastik dabei auf. So verzehren auch wir Menschen am Ende dieses Mikroplastik. Derzeit laufen Studien die herausfinden sollen wie schädlich diese Mikroteilchen für den Menschen sind.

Bei uns in Deutschland werden jedes Jahr 6 Milliarden Plastiktüten verbraucht, dabei liegt die Gebrauchsdauer einer Tüte gerade mal bei 25 Minuten. Am schlimmsten sind PET-Flaschen, diese zersetzen sich erst nach 450 Jahren, und selbst dann löst sich das Plastik wieder nur in kleinste Teilchen auf.

Ocean

#faktenfaktenfakten

  • Plastikteile Pro Vogelmagen ist zu einer verbindlichen Maßeinheit geworden.
  • In den ersten 10 Jahren dieses Jahrhunderts haben wir mehr Plastik verarbeitet als im 20. Jahrhundert.
  • Anti-Plastik Gesetze sind auf dem Vormarsch. GOTT SEI DANK!
  • Weltweit sind bereits fünf Müllwirbel in den Meeren entdeckt worden. In der Barentssee entsteht gerade der sechste.

Was kann man selbst tun?

#vermeiden und #recyclen / #verzichten auf Kosmetika mit Mikroplastik-Kügelchen

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.