Zingst an der Ostsee

Winterabenteuer in Zingst an der Ostsee

Direkt am Anschluss an unseren Städtetrip nach Rom waren wir für ein Wochenende in Zingst an der Ostsee. Es war ein krasses Kontrast-Programm. Gerade noch bei 16° und Sonnenschein in Italien, fanden wir uns aufmal bei Minusgraden an der Ostsee wieder. Genauer gesagt auf der Mecklenburg-Vorpommerschen Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Durch den starken Wind hier an der Küste wurde es so kalt, dass sich selbst am Strand eine riesige Eisschicht aufstapelte. Sowas kannten wir bisher noch nicht.

Zingst an der Ostsee

Übernachtung

Übernachtet haben wir im Hotel Schlösschen Sundische Wiese. Wir können dieses Hotel wirklich jedem empfehlen, der mal eine richtige Auszeit nehmen möchte. Denn hier gibt es kein Netz & auch kein Internet, sondern einfach nur Ruhe und Natur. Das Apartment war der Hammer! Sauber, mit 2 Etagen und sogar einer privaten Indoor-Sauna. Das Abendessen war super lecker & die Betreiber wirklich sehr zuvorkommend.

Zingst liegt direkt am Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Auch deshalb wollten wir hier unbedingt mal her. Am Morgen nach unserer ersten Nacht konnten wir auch gleich durch unser Fenster eine Herde von ca. 10 Rehen beobachten.

Viele Highlights im Nationalpark

Im Nationalpark hat es uns vor allem der Weststrand angetan, den man perfekt von Parkplatz „Drei Eichen“ erreichen kann. Hier kamen wir uns vor als seien wir in der Karibik gelandet, nur ohne die sommerlichen Temperaturen.

Beeindruckend war hier auch die abgebrochene Küste, verursacht durch die letzte Sturmflut im Januar 2017.

 

 

1 Antwort
  1. Anja Infarbe
    Anja Infarbe says:

    Ein sehr schöner Bericht über Zingst mit ganz tollen Bildern. Hättet Ihr nicht Lust einen kleinen Gastartikel über Zingst für meine neue Ostsee-Seite zu schreiben und ein paar von den schönen Bildern zu zeigen? In dem Artikel könnt ihr natürlich gern euren Blog verlinken.

    Liebe Grüße
    Anja

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.